Drucken

Apfel-Haselnuss Streuseltaler

apfel-haselnuss-streuseltaler

Für 6 große XL-Streuseltaler

  • Autor: Sandy

Zutaten

Menge

Folgt mir doch auch gerne auf Instagram @wiewowasistgut (KLICK)

STREUSEL:

  • 125 g Mehl
  • 80 g kalte Butter
  • 75 g Zucker
  • 30 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 TL Zimt
  • 35 g gehackte Haselnüsse

ÄPFEL:

  • 3 Äpfel (Nettogewicht geschält 250 g)
  • Saft ½ Zitrone (ca. 15 g)
  • 1 TL Zimt

QUARK-ÖL-TEIG:

  • 50 g Butter
  • 120 g Quark
  • 20 g Sonnenblumenöl
  • 30 g Milch
  • 35 g Zucker
  • 35 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Pkch. Vanillezucker
  • 2,5 TL (Weinstein-)Backpulver
  • 250 g Mehl

EXTRA:

  • 34 EL Apfelmus (KLICK)
  • Guss: 3 EL Puderzucker + 1-2 TL Zitronensaft

Zubereitung im Zauberkessel

Herkömmliche Zubereitung für das Rezept findet Ihr weiter unten.

STREUSEL:

  1. Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 2 Minuten / Knetstufe. In eine Schüssel füllen und in den Kühlschrank stellen. Mixtopf nicht spülen.

ÄPFEL:

  1. Äpfel schälen und achteln. Zitronensaft auspressen.
  2. Äpfel, Saft und Zimt in den Mixtopf geben und 2 Sekunden / Stufe 4 zerkleinern. Umfüllen. Mixtopf nicht reinigen.

TEIG:

  1. Für den Teig alle Zutaten in den Mixtopf geben und 1,5 Minuten / Knetstufe.

FERTIGSTELLUNG:

  1. Backofen auf 180 Grad (O/U-Hitze) vorheizen.
  2. Teig aus dem Mixtopf nehmen, eine Wurst rollen und in 6 gleichgroße Stücke teilen (wiegen ungefähr 100 g / Stück).
  3. Eine Kugel formen (rollen) und mit den Händen zu einem runden Teigling formen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
  4. Die Teiglinge mit etwas Apfelmus einstreichen. Darauf die klein gehackten Äpfel verteilen und mit den Streuseln toppen.
  5. Im Backofen ungefähr 20-25 Minuten backen.
  6. Etwas auskühlen lassen und wenn gewünscht mit Guss versehen.

GUSS:

  1. Den Puderzucker und den Zitronensaft (lieber erst mal einen 1 TL Saft hinzugeben und rühren und dann immer mehr Flüssigkeit hinzugeben) in einer kleinen Schüssel verrühren.
  2. Es sollte eine zähflüssige Masse sein. Nicht zu fest (dann lässt es sich nicht über die Taler verteilen), aber auch nicht zu flüssig.

Durch den Quark-Ölteig halten die Taler lange frisch.

Herkömmliche Zubereitung

  • STREUSEL: Alle Zutaten mit der Hand verkneten oder die Küchenmaschine nutzen. In Kühlschrank stellen.
  • Äpfel: Äpfel schälen und in ganz kleine Stücke schneiden. Mit dem Zitronensaft und dem Zimt gut vermischen.
  • TEIG: Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit der Küchenmaschine verkneten.

Weiter im Rezept oben folgen.

Schlagworte: Streuseltaler, Apfel, Herbst