Drucken

Bärlauch-Käsespätzle: schwäbisch genießen

5 from 1 reviews

Gibt ca. 4-6 Portionen

Zutaten

Menge

Zubereitung im Zauberkessel

  1. Stilles Wasser und Sprudel zusammen mit dem Bärlauch in den Mixtopf geben und 3-4 Sekunden / Stufe 8 pürieren, alles nach unten schieben und nochmals kurz Stufe 8 pürieren.
  2. Alle weiteren Zutaten (ohne Zwiebeln und Käse) hinzugeben und 3 Minuten / Knetstufe.
  3. Separat 4-5 klein geschnittene Zwiebeln in der Pfanne anbraten.
  4. Kochendes Salzwasser vorbereiten, Spätzlereibe drauflegen und den zähflüssigen Teig einfüllen.
  5. Die Bärlauch-Spätzle sind bereits nach 20-30 Sekunden (wenn sie oben schwimmen) fertig.
  6. Mit einer Kelle die Spätzle aus dem Topf nehmen, in einem Sieb einige Sekunden abtropfen lassen und sofort die Hälfte der fertigen Spätzle in den Thermobehälter füllen, Käse drauf (wenn gewünscht gerne auch einige gebratene Zwiebeln und kleine Butterflocken) und die andere Hälfte der heißen Spätzle drauf geben. Sofort mit Deckel schließen und die nächste Portion Spätzle herstellen.
  7. Dieses Schichten macht Ihr dann solange, bis keine Spätzle mehr übrig sind.
  8. Fertig.

Herkömmliche Zubereitung

• Stilles Wasser und Sprudel zusammen mit dem Bärlauch im Mixer (oder mit dem Pürierstab) pürieren.
• Alle Zutaten zusammen mit dem Wasser-Bärlauch-Gemisch mit der Küchenmaschine gut verkneten.
• Weiter im Rezept oben folgen.