Drucken

Gruselige Spinnenkekse zu Halloween (gesunde, vegane Kürbiskekse)

gruselige-spinnenkekse-zu-halloween-gesunde-kuerbiskekse

Für 10-12 Kekse

Menge

Zutaten

Zubereitung im Zauberkessel

  1. Kürbis schälen und in Stücke schneiden. In den Mixtopf geben. Mit Wasser bedecken und 10 Minuten / 80 Grad / Stufe 1 kochen lassen.
  2. Durch ein Sieb abseien und abkühlen lassen.
  3. Danach Kürbis 8 Sekunden / Stufe 6 im Mixtopf pürieren. Zucker, Zimt, Ingwerpulver, Milch, Mandeln, Mehle, Backpulver und Natron hinzugeben und 2 x 5 Sekunden / Stufe 4 vermischen.
  4. Aus der Masse 10-12 runde Kugeln formen und mit Abstand auf das Backblech legen (Kekse werden wesentlich größer). Vorsicht sehr klebrig – mit feuchten Händen arbeiten.
  5. Ungefähr 25 Minuten bei 175 Grad im vorgeheizten Backofen backen. Kekse komplett abkühlen lassen.
  6. Spinnenumrandung: Pro Keks braucht man ungefähr 2 Mashmallows. In eine kleine Schüssel legen und bei 600 Watt ca. 30 Sekunden erhitzen. Jetzt heißt es schnell sein. Mit der Gabel die Mashmallows umrühren und Fäden ziehen und diese um die Kekse wickeln. Erfordert am Anfang etwas Übung. Nach dem 3. Keks hat man den Dreh raus!

Herkömmliche Zubereitung

• Kürbis schälen und in Stücke schneiden. Ungefähr 10 Minuten weich kochen. Abseien und etwas abkühlen lassen. In einer Schüssel mit der Gabel zerdrücken.
• Milch, Zucker, Gewürze, Mandeln hinzufügen und verrühren.
• Mehle, Backpulver und Natron hinzugeben und ebenfalls gut verrühren.
• Im Rezept oben weiter folgen.