Drucken

Bounty-Bowl

low-carb-bounty-bowl-kokos-schokolade

Für 2 kleine Bowls

  • Autor: Sandy

Zutaten

Menge

Folgt mir doch auch gerne auf Instagram @wiewowasistgut (KLICK)

Quarkmasse

  • 2030 g Kokosraspel (+ Kokosraspel für´s Topping)
  • 500 g Skyr oder Magerquark (oder vegane Variante)
  • 125 Joghurt 1,5 oder 2% (vegan: Kokosjoghurt)
  • 35 g Milch nach Wahl
  • Süße nach Wunsch

Proteinvariante

  • + 40 g Proteinpulver (z.B. Schoko-Kokosnuss)
  • + 50 g Flüssigkeit (Wasser oder Milch)

Schokoschicht

  • 25 g Kokosöl
  • 50 g Schokolade, zuckerfrei
    • Wer kein Kokosöl mag, kann auch komplett Schokolade nehmen

Zubereitung im Zauberkessel

  1. Wer mag, zerkleinert die Kokosraspel zunächst 4 Sekunden / Stufe 8.
  2. Skyr/Quark, Joghurt, Milch und Süße nach Wunsch (und auf Wunsch die Zutaten für die Proteinvariante) hinzugeben und 8 Sekunden / Linkslauf / Stufe 3,5 vermischen.
  3. Für die Schokoschicht Kokosöl und Schokolade verflüssigen (im Wasserbad, Mikrowelle oder ggf. im TM. Für diese geringe Menge nutze ich den TM allerdings nie).
  4. Vorsichtig auf der Quarkmasse verteilen und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank fest werden lassen.

Herkömmliche Zubereitung

  • Skyr/Quark, Kokosraspel, Joghurt, Milch und Süße nach Wunsch (und auf Wunsch die Zutaten für die Proteinvariante) gut vermischen.
  • Für die Schokoschicht Kokosöl und Schokolade verflüssigen (im Wasserbad oder Mikrowelle)
  • Vorsichtig auf der Quarkmasse verteilen und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank fest werden lassen.

Schlagworte: Bounty-Bowl, Bowl, Frühstück, Kokos