Drucken

Low-Carb (Protein)-Käsekuchen ohne Industriezucker mit frischen Himbeeren

  • Autor: Sandy
  • Vorbereitungszeit: 5
  • Kochzeit: 55
  • Gesamtzeit: 1 hour

Zutaten

Menge

Folgt mir doch auch gerne auf Instagram @wiewowasistgut (KLICK)

  • 130 Gramm Xucker / Xylit / Zucker / Erythrit (dann aber ca. 25% mehr nehmen)
  • 3 Eier
  • 20 Gramm Stärke
  • Saft von ½ Limette & ½ Orange
  • Optional: 25 Gramm Proteinpulver (z.B. Vanille, Zimt)
  • 200 Gramm Milch
  • 40 Gramm Sonnenblumenöl
  • große Prise Vanille gemahlen
  • 750 Gramm Magerquark
  • Topping: z.B. frische Beeren

Zubereitung im Zauberkessel

(Herkömmliche Zubereitung weiter unten)

  1. Xylit / Zucker und Eier in den Mixtopf geben und 3 Minuten / Stufe 4 schaumig rühren.
  2. Stärke, Saft, Eiweißpulver, Milch, Öl und Vanille in den Mixtopf geben und 50 Sekunden / Stufe 4 vermischen.
  3. Quark hinzugeben und 1 Minute / Stufe 4 vermischen.
  4. In eine gefettete 20 cm Form umfüllen. Ich kleide diese meist mit Backpapier aus (bitte den Abschnitt „Infos zu Käsekuchen“ lesen).
  5. Ungefähr 55 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 190 O/U-Hitze backen.
  6. Nicht sofort aus dem heißen Backofen nehmen, sondern den Low-Carb Käsekuchen ruhen lassen. Am besten über Nacht auskühlen lassen.
  7. Kurz vor dem Servieren gerne mit frischen Früchten (Himbeeren, Blaubeeren oder andere Beeren) toppen.

Herkömmliche Zubereitung

  • Xylit / Zucker und Eier schaumig rühren.
    • Stärke, Saft, Eiweißpulver, Milch, Öl und Vanille hinzugeben und mit dem Handrührgerät glatt rühren.
    • Quark hinzugeben und ungefähr 1 Minute verrühren.
    • Weiter im Rezept oben folgen.

Schlagworte: Low-Carb Käsekuchen