Drucken

Rosmarin-Kartoffeln mit Tomaten-Guacamole & Quark-Kräuter-Dip

  • Autor: Sandy
  • Vorbereitungszeit: 10 mins
  • Kochzeit: 45 mins
  • Gesamtzeit: 55 mins

Zutaten

Menge

Tomaten-Guacamole:

  • 2 große, reife Avocados
  • 68 Cherrytomaten
  • ½ TL Knoblauchpaste (alternativ 1 Knoblauchzehe)
  • 1 TL Gemüsepaste
  • Saft einer ½ Limette
  • 2 EL Schmand oder Creme fraiche
  • Peffer / Salz nach Gusto

Joghurt-Quark-Dip:

  • 200 Gramm griechischer Joghurt
  • 200 Gramm Quark
  • 100 Gramm Schmand
  • 8 Basilikumblätter, klein geschnitten
  • 1 EL Schnittlauch, klein geschnitten
  • Einige Thymian-Blättchen
  • ½ TL Knoblauchpaste
  • 1 TL Gemüsepaste

Extra:

  • 1 Kilo festkochende Kartoffeln mit dünner Haut
  • 23 Stängel Rosmarin
  • grobes Meersalz
  • Olivenöl

Zubereitung im Zauberkessel

TOMATEN-GUACAMOLE:

  1. Knoblauchpaste, Gemüsepaste und Tomaten in den Mixtopf geben und 4 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern.
  2. Mit dem Spatel nach unten schieben.
  3. Restlichen Zutaten hinzugeben und 10 Sekunden / Linkslauf / Stufe 3 vermischen.

JOGHURT-QUARK-DIP:

  1. alle Zutaten in den Mixtopf geben und 20 Sekunden / Stufe vermischen.
  2. Ich bin ehrlich, mittlerweile mache ich die Dips (in kleineren Mengen) lieber mit dem Pürierstab – Mindermengen kann der Zauberkessel einfach nicht so fein bearbeiten wie der Pürierstab. Und Guacamole muss bei mir ganz fein sein.

ROSMARIN-KARTOFFELN:

  1. Kartoffeln gut abschrubben (man kann natürlich auch geschälte Kartoffeln nehmen) und diese vierteln oder achteln (je nach Größe der Kartoffeln).
  2. Großzügig Olivenöl auf einem Backbleck oder einer großen Auflaufform verteilen und die geschnittenen Kartoffeln darauf legen.
  3. Rosmarin, Salz darüber verteilen und nochmals großzügig Olivenöl darüber verteilen und alles gut vermischen.
  4. Im vorgeheizten Backofen bei 230 Grad ca. 45 Minuten backen. Nach der Hälfte der Zeit die Kartoffeln durchmischen.
  5. Sichtkontakt mit dem Backofen halten, damit die Kartoffeln nicht zu dunkel werden – jeder Backofen ist anders.

Herkömmliche Zubereitung

• Für beide Dips gilt: alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab fein pürieren.
• Weitere Anweisungen, siehe oben.