Drucken

Schneller Rhabarberkuchen mit Baiserhaube aus dem Thermomix

Schneller-Rhabarberkuchen-mit-Baiserhaube-aus-dem-Thermomix

Zutaten

Zubereitung im Zauberkessel

  1. EISCHNEE (den mache ich immer zuerst, da der Topf noch sauber ist. Der Topf sollte unbedingt ganz fettfrei sein, damit der Eischnee gelingt!).
  2. Schmetterling in den Mixtopf einsetzen.
  3. Eiweiße in den Mixtopf geben und 2,5 Minuten / Stufe 4.
  4. Dann auf Stufe 3 runter drehen und nochmals 3,5 Minuten / Stufe 3 und langsam den Zucker durch den Deckel rein rieseln lassen.
  5. Schmetterling entnehmen und Eischnee in eine Schüssel geben und in den Kühlschrank stellen.
  6. BODEN:
  7. Butter, Vanillezucker, Zucker, Eigelbe und Salz und den Mixtopf geben (muss vom Eischnee nicht gesäubert werden) und 40 Sekunden / Stufe 4 rühren.
  8. Danach Backpulver, Milch und Mehl hinzugeben und 25 Sekunden / Stufe 4 rühren.
  9. Den Teig in eine Springform geben (ich nutze immer eine Dauerbackfolie) und in den Boden einen Teil des Rhabarbers drücken.
  10. Den übrigen Rhabarber dann oben drauf geben.
  11. Bei 180 Grad 30 Minuten backen.
  12. Nach den 30 Minuten den Kuchen aus dem Backofen holen und den Eischnee auf den Kuchen geben und nochmals 25 Minuten backen – Achtung: der Eischnee explodiert, fällt aber dann wieder zusammen.

Herkömmliche Zubereitung

• Eischnee : Eier trennen und Eiweiß steif schlagen. Kurz bevor das Eiweiß richtig steif ist, peu a peu den Zucker rein rieseln lassen.
• Eischnee in den Kühlschrank stellen.
• BODEN: Butter, Vanillezucker, Zucker, Eigelbe und Salz verrühren.
• Danach Backpulver, Milch und Mehl hinzugeben und kurz vermischen.
• Weiter im Rezept oben folgen.