Drucken

Selbstgemachter Erdbeer-Pudding (ohne Tütchen) – proteinhaltig möglich!

Für 3 kleine Gläschen

  • Autor: Sandy

Zutaten

Menge

Folgt mir doch auch gerne auf Instagram @wiewowasistgut (KLICK)

  • 200 Gramm Erdbeeren (+ 12 TL Agavendicksaft / Honig)
  • 375 Gramm (Mandel)Milch
  • Optional: 30 Gramm Proteinpulver (ich hatte Vanille)
  • 25 Gramm Stärke
  • Falls kein Proteinpulver genommen wird, etwas süßen
  • Prise gemahlene Vanille

Zubereitung im Zauberkessel

(Herkömmliche Zubereitung findet Ihr weiter unten)

  1. Erdbeeren waschen und vom Grün entfernen. In den Mixtopf geben und 7 Sekunden / Stufe 7, ggf. nach unten schieben und nochmals pürieren.
  2. Wenn gewünscht Süßen. 4-5 EL abschöpfen wird später als Soße benötigt um damit den Pudding zu toppen.
  3. Alle weiteren Zutaten in den Mixtopf geben. 5 Sekunden / Stufe 4 vermischen.
  4. Danach 6 Minuten / 100 Grad / Stufe 2,5 erhitzten. Umfüllen. Kalt werden lassen und dekorieren.

Herkömmliche Zubereitung

• Erdbeeren waschen und vom Grün entfernen. Halbieren und in ein hohes Gefäß geben und pürieren.
• Wenn gewünscht süßen. 4-5 EL abschöpfen wird später als Soße benötigt um damit den Pudding zu toppen.
• Stärke, Vanille, Proteinpulver und 5-6 EL der Milch gut vermischen.
• Pürierte Erdbeeren, restliche Milch in einen Topf geben. Stärkemischung hinzugeben und gut verrühren.
• Aufkochen und unter ständigem Rühren so lange warten, bis die Masse andickt.
• In Gläschen umfüllen und kalt werden lassen. Mit den pürierten Erdbeeren toppen und mit Erdbeeren garnieren.