Drucken

Bärlauchbrot mit wenig Hefe (Übernachtgare)

Für einen runden Bräter mit Deckel (Durchmesser ca. 22 cm)

  • Autor: Sandy

Zutaten

Menge

Folgt mir doch auch gerne auf Instagram @wiewowasistgut (KLICK)

  • 375 Gramm Buttermilch (vegane Alternative – siehe unten)
  • 8 Gramm Hefe (Übernachtgare) ODER 25 Gramm (1 h Gehzeit)
  • 1,5 TL Zucker
  • 320 Gramm Dinkelmehl 630
  • 230 Gramm Weizenmehl 550
  • 30 Gramm Olivenöl
  • 2,5 TL Salz
  • 2025 Blätter Bärlauch, kleingehackt

 

Vegane Buttermilch:

  • 375 Sojamilch
  • 3 EL Zitronensaft
  • Zitronensaft in ein Gefäß geben und die Sojamilch hinzugeben. Ungefähr 2-3 Minuten stehen lassen, dann verdickt sich die Milch (gerinnt).

Zubereitung im Zauberkessel

(Herkömmliche Zubereitung weiter unten!)

  1. Buttermilch, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben und 2,5 Minuten / 37 Grad / Stufe 1 auflösen.
  2. Alle weiteren Zutaten hinzugeben und 4 Minuten / Knetstufe.
  3. In eine geölte Schüssel umfüllen und entweder 1 Stunde gehen lassen (25 g Hefe) oder über Nacht (ca. 12-14 Stunden, 8 g Hefe). Über Nacht gekühlt (z.B. kühle Garage, Keller oder auch Kühlschrank).
  4. Danach in der Schüssel den Teig mit feuchten Händen 10 x falten und den Laib in eine kleine Auflaufform/Bräter MIT DECKEL (ich habe einen günstigen Bräter vom Supermarkt – funktioniert einwandfrei) geben.
  5. Mit Wasser bespritzen und in den kalten Ofen schieben.
  6. Bei 240 Grad O/U-Hitze ca. 45-50 Minuten backen. Nochmals 10 Minuten bei 200 Grad im Ofen ohne Deckel. Sichtkontakt behalten, damit das Brot nicht zu dunkel wird.
  7. Lauwarm genießen!

Herkömmliche Zubereitung

  • Hefe und Zucker in lauwarmer Buttermilch auflösen.
  • Alle weiteren Zutaten hinzugeben und von der Maschine (oder Hand) kneten lassen.
  • Weiter im Rezept oben folgen!